Interview with Tortagialla

15. März 2017

Postcards by Tortagialla

Linda Tieu, aka Tortagialla, runs the happyPrintClub and sells stationery with her designs. You can see  more of her work on her blog www.tortagialla.com and subscribe to her newsletter to get the latest updates every week www.tortagialla.com/newsletter-stationery-printables/ You can also support her on Patreon and peek behind the scenes: www.patreon.com/tortagialla

 

Osswald Design: What do you do?
Tortagialla: Hi there! I'm a visual artist and designer as well as DIY crafter. I love to draw with a simple black pen most of the time, but also take drawings to the computer to finalize and color digitally. When it comes down to it, I'm a maker. I love all kinds of crafts and remember bringing home books from the school library to learn french braiding, knotting, gardening and many other things. I simply love learning new things and having a bit of fun using my hands to create something.

Osswald Design: How did you learn drawing/ painting (however you call what you do)?
Tortagialla: I'm pretty much self-taught for everything. I went to University for Mathematics and found myself in graphic design work afterwards. I had a short stint at a post-bac art school, my first immersion in fine art school, but my skills have all come from personal learning and practice. I simply research whatever I'm interested in and roll up my sleeves to jump in and try it. I think the best way to learn is to create, create, create!

Osswald Design: Do you see yourself as an artist or as a crafter? What would you say is the difference?
Tortagialla: I think that sometimes crafters discount themselves as just hobbyists and that perhaps artists in the "fine art" spectrum have more intention and meaning in their works. I think they are all just terms and ultimately, you can call yourself whatever you want, but your work will speak for itself. Leave the judgement to the audience, I say. I would like to think that my artwork has intention and meaning for others because I simply would like to help others through my work. Can't we be artist crafters then?

Osswald Design: How did you turn it into a creative business?
Tortagialla: I've always been active on the web and one day, decided to take my designs and make them available as printables. I live in Italy, although I'm originally from the United States and always found it difficult to purchase crafty supplies from my go-to stores. So I really like the idea of digital items as we can distribute them globally so easily! So right now, I'm running HappyPrintClub.com - which is a library of my stationery printable designs that you can subscribe to.

Osswald Design: You sell both digital artwork and physical goods. Can you tell me what you like about each?
Tortagialla: After creating all the digital artwork, I opened an Etsy shop to also sell them as physical good, for those who don't want to print themselves. It's still a new venture, but I do like being able to package something up physically and send it to the buyer. There's definitely a different connection and satisfaction to that process. The digital products are still my love, because it is so accessible, easy to distribute and re-usable, since you can print as many as you want!

Osswald Design: When do you call a painting/ drawing "finished"?
Tortagialla: It's really just a feeling, when I look at a piece of work and feel that it's done!

Osswald Design: Which future project are you dreaming of?
Tortagialla: I'm definitely dreaming of seeing my artwork on more real world items. I think the cutest possessions we have in our lives, are usually our everyday items decorated with art. So I would love to see clothing, housewares and home goods with my art on it!

Osswald Design: Do you use your own art in your life? How?
Tortagialla: I definitely use my own printable designs for myself. I love stationery and writing letters to friends and family. I also collage papers and art journal a lot, so printables are great to have and use in my sketchbooks and journals.

Osswald Design: Do you give classes?
Tortagialla: Currently I don't teach any classes, I think it's definitely something in the future for me. I would love to teach in person though, at a retreat or something similar. I think it's a much more fun and intimate process of teaching.

Osswald Design: Thank you for the interview!

Snow Falling on Shadows - illustrated by Linda Tieu

Interview mit Tortagialla

Linda Tieu, aka Tortagialla, hat den HappyPrintClub für Download-Grafiken, und verkauft auch Schreibwaren mit ihren Designs in ihrem etsy-Shop. Man findet sie auf www.tortagialla.com und www.patreon.com/tortagialla.

 

Osswald Design: Was tust Du?
Tortagialla: Ich bin Grafikdesignerin und Künstlerin und dazu noch eine Handarbeiterin. Am meisten liebe ich es, mit einem einfachen schwarzen Stift zu zeichen, aber ich finalisiere und coloriere auch Zeichnungen am Computer. Ich war schon immer ein Macher, liebe alle Arten von Handarbeiten und schon als Kind aus der Schulbücherei alle möglichen Kreativbücher nach Hause geschleppt: Französische Zöpfe, Macramee, Gärtnern und und und. Ich liebe es einfach, Neues zu lernen und Dinge mit meinen Händen zu machen.

Osswald Design: Wie hast Du Zeichnen gelernt?
Tortagialla: Ich habe mir quasi alles selbst beigebracht. An der Universität habe ich Mathematik studiert und danach als Grafikdesignerin gearbeitet. Ich war kurz zum nach-Bachelor-Studium an der Kunsthochschule, meine erste Vertiefung in die schönen Künste, aber meine Fertigkeiten sind alle selbst beigebracht und eingeübt. Was immer mich interessiert, recherchiere ich, und dann krempel ich die Ärmel hoch und lege los. Ich glaube, die beste Art etwas zu lernen ist, etwas zu machen!

Osswald Design: Siehst Du Dich als Künstler oder als Handarbeiter? Wo liegt für Dich der Unterschied?
Tortagialla: Ich denke, manchmal werten sich Handarbeiter ab, indem sie ihre Arbeit als Hobby bezeichnen, und vielleicht haben Künstler mehr Intention und Bedeutung in ihren Arbeiten. Aber im Prinzip sind das alles nur Bezeichnungen und jeder kann sich nennen, wie er will. Die Arbeit wird für sich selbst sprechen und das Urteil liegt beim Publikum. Ich denke, meine Arbeiten haben Intention und Bedeutung für andere, weil ich anderen mit meiner Arbeit helfen will. Vielleicht können wir künstlerische Handarbeiter sein?

Osswald Design: Wie kam es, dass Du Deine Kunst zu einem Beruf gemacht hast?
Tortagialla: Ich war schon immer aktiv im Netz und eines Tages habe ich beschlossen, meine Designs zum Ausdrucken anzubieten. Ich lebe in Italien, obwohl ich eigentlich aus den Vereinigten Staaten bin, und ich fand es immer schwierig, Geschäfte für Künstlerbedarf in der Nähe zu finden. Deshalb mag ich an digitaler Kunst, dass man sie so einfach auf der ganzen Welt erhalten kann. So ist der HappyPrintClub.com entstanden - eine Bibliothek von Grafiken für Briefpapier und Ähnliches.

Osswald Design: Du verkaufst sowohl digitale Kunst als auch fertige Werke (Postkarten, Notizbücher etc.). Was magst Du daran jeweils?
Tortagialla: Nachdem ich erstmal nur digitale Kunst gemacht hatte, habe ich einen Etsy-Shop eröffnet für die, die die Sachen lieber nicht selbst ausdrucken wollen. Er ist immer noch recht neu, aber ich mag es, Dinge einzupacken und zu verschicken. Es ist einfach schön, physische Produkte zu handhaben. Aber ich liebe weiterhin meine digitalen Arbeiten, weil sie so zugänglich sind, so einfach zu verteilen und immer wieder benutzbar, da man so viele ausdrucken kann wie man will!

Osswald Design: Wann ist ein Bild für Dich "fertig"?
Tortagialla: Das ist ein Gefühl; ich schaue mir das Bild an und fühle, dass es fertig ist.

Osswald Design: Von welchen zukünftigen Projekt träumst Du?
Tortagialla: Ich träume davon, meine Bilder auf mehr Produkten zu sehen. Ich finde die schönsten Besitztümer sind die, bei denen etwas für den täglichen Gebrauch mit Kunst zusammenkommt. Also würde ich gern Kleidung und Dinge für den Haushalt mit meinen Designs sehen!

Osswald Design: Benutzt Du Deine Bilder für Dich selbst? Wie?
Tortagialla: Natürlich benutzte ich meine Bilder auch für mich selbst. Ich liebe Briefpapier und Postkarten und schreibe gern an Freunde und Familie. Ich mache auch viel Kollagen und Art Journals, und dafür benutze ich auch meine ausgedruckte Grafiken.

Osswald Design: Unterrichtest Du auch?
Tortagialla: Momentan nicht, aber ich arbeite darauf hin. Am liebsten würde ich persönlich unterrichten, an einem Wochenendkurs oder so.

Osswald Design: Danke für das Interview!

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • linda (Mittwoch, 15. März 2017 11:20)

    Thanks so much for the interview - I'm so happy to share my work with everyone!

Harald slip stitch crochet fly softie Harald
Berlin Braids Berlin Braids
Comet Comet - Crochet Award for best fingerless mitts design 2015
Druckversion Druckversion | Sitemap
Contact | Impressum | © Osswald Design 2016