Interview with Undercover Otter

3. Februar 2017

Petra Sielas Petra from Undercover Otter

My February pattern of My Year of Mitts, Wie Gemalt, is made from yarn hand-dyed by Petra Sielas, aka Undercover Otter. She is an Amsterdam-based dyer, who also dyes fibers and sells other craft products, like her needle nests. And she has the cutest ever logo otter!

You can find her things online www.undercoverotter.com and at Stephen & Penelope in Amsterdam (www.stephenandpenelope.com)

 

Osswald Design: What do you do?

Undercover Otter: I dye yarn and fibers for knitting, spinning and weaving. I also design custom fiber blends that are especially geared towards spinning. Next to that I occasionally sew project bags and make needle cozies (I call them needle nests).

 

Osswald Design: How did you start your hobby and how did it turn into a creative business?

Undercover Otter: In 2011 I had to hand in my thesis to graduate. Of course that was the perfect moment to teach myself how to crochet. I mean, it’s not like I had anything important to do that year…

It all went downhill from there and I ended up learning to knit, spin, weave and started meddling with dyes. In 2014 I was getting questions from friends to dye yarn for them and that’s when I realized that dyeing yarn and creating beautiful soft squishy stuff is what I want to do with my life! That’s how my hobby changed into a business.

 

Osswald Design: Did you ever finish that thesis?
Undercover Otter: Yes! I am the proud owner of a degree in cultural entrepreneurship.

Osswald Design: How did you come up with the name "Undercover Otter"?

Undercover Otter: Otters are my favorite animals. I love how they are really playful but also social and very family oriented. They are fierce creatures with a soft edge, which is what I think I’m like most of the time too. The Undercover came from two things. It’s the idea of going undercover and immersing in something, like I do with my crafting and fiber work. The other is just snuggling up under a blanket or a duvet, which is literally being under a cover.

 

Osswald Design: What do you like best in hand-dyeing? What do you least like to do?

Undercover Otter: I love when I get into a flow and create new colorways or blends. It’s the best thing in the world to have an idea in your mind and having the ability to make it a reality on yarn or fibers. I also really like to have super productive days. Where you have 10 hour dye sessions and plop down on the sofa afterwards, seeing all the kilos of fiber on drying racks, waiting to be used.

The downside to hand-dyeing for me is the cleanup. I hate having to clean stuff up. But it’s vital in dyeing that you do (don’t want any colors infecting others!). We live in a small apartment in Amsterdam and there is no space for a dishwasher, so all cleaning I do has to be done manually. This usually takes me about an hour after dyeing before all the tools, pans and cookers are clean again. To minimize any risk of contaminating colorways I always clean my tools and materials before I start a dye session, so in essence stuff gets cleaned twice before it’s used. Highest on my wish list is a bigger space to dye in and dedicated dishwashers.

 

Osswald Design: What does "creativity" mean to you?

Undercover Otter: Creativity to me is just a fact of life. I think everyone can be or is creative. Some people with their hands, others with their minds. In the end we all create stuff and to a certain extent have the drive to create. That’s what creativity is to me.

 

Osswald Design: When you dye, do you listen to music, to audiobook, or do you prefer quiet?

Undercover Otter: I usually put on a horror movie in the background. I have an old screen in my dye studio that’s connected to our media center. I really love horror and science fiction. It’s where most of my inspiration and colorways come from. I’m a huge sucker for movies from the 70’s and 80’s and I love gory horror that is so over the top that it becomes comedy.

 

 

 

yummy yarn Atragon by Undercover Otter

Interview mit Undercover Otter

Killer Tomatoes by Undercover Otter

Meine Februaranleitung von My Year of Mitts, Wie Gemalt, ist aus Squirm Sock von Undercover Otter gehäkelt. Undercover Otter ist die Handfärberei von Petra Sielas, die in Amsterdam lebt und das niedlichste Logotier überhaupt hat.

Ihre Garne findet man online www.undercoverotter.com

und bei Stephen & Penelope in Amsterdam (www.stephenandpenelope.com).

 

Osswald Design: Was tust Du?

Undercover Otter: Ich färbe Garn und Fasern fürs Stricken, Spinnen und Weben. Ich entwerfe auch maßgeschneiderte Fasermischungen, die besonders gut zum Spinnen geeignet sind. Darüberhinaus nähe ich manchmal Projektbeutel und mache Nadeltaschen (ich nenne sie Nadelnester).

 

Osswald Design: Wie bist Du mit dem Hobby angefangen und wie ist es zu einem Beruf geworden?

Undercover Otter: 2011 musste ich meine Abschlussarbeit schreiben. Das war der perfekte Zeitpunkt, mir das Häkeln beizubringen. Ich meine, ich hatte ja sonst nichts Wichtiges zu tun…

Es hatte mich gepackt und ich lernte auch noch stricken, spinnen, weben und fing an, mit Farben zu spielen. 2014 fragten Freunde mich, ob ich für sie Garn färben wollte und mir fiel auf, dass Färben und wunderschöne, weiche Dinge herstellen genau das ist, was ich in meinem Leben tun will! So wurde mein Hobby zum Beruf.

 

Osswald Design: Und, ist die Abschlussarbeit jemals fertig geworden?
Undercover Otter: Ja! Ich bin stolze Besitzerin eines Abschusses in cultural entrepreneurship.

 

Osswald Design: Woher kommt der Name "Undercover Otter"?

Undercover Otter: Otter sind meine Lieblingstiere. Ich liebe es, dass sie total verspielt sind, aber auch sehr sozial und richtige Familientiere. Sie sind wilde, kämpferische Tiere mit einer weichen Seite und so fühle ich mich oft auch. Das “Undercover” hat zwei Wurzlen. Zum einen die Idee des “undercover gehens” und sich in etwas hineinzuversenkens, wie ich es mit meinen Handarbeiten mache. Das andere ist das wörtliche unter eine Decke gehen, also sich hineinkuscheln.

 

Osswald Design: Was machst Du am Liebsten beim Färben? Was magst Du am wenigsten?

Undercover Otter: Ich liebe es, im Flow zu arbeiten und neue Farben oder Mischungen zu entwickeln. Es ist das schönste auf der Welt, eine Idee zu haben und die Fähigkeit, sie umzusetzen auf Garn oder Fasern. Ich mag es auch sehr, richtig produktive Tage zu haben. Wo ich mich nach einer zehnstündigen Färbesitzung auf das Sofa fallen lasse und all die Kilo Fasern trocknen zu sehen, die nur darauf warten, verarbeitet zu werden.

Was ich weniger mag ist das Aufräumen. Ich hasse es, alles sauber machen zu müssen. Aber es ist notwendig fürs Färben, die alten Farben sollen die neuen ja nicht mitfärben! Wir haben eine kleine Wohnung in Amsterdam und keinen Platz für eine Spülmaschine, also muss ich alles per Hand waschen. Das dauert normalerweise etwa eine Stunde, bis alle Geräte, Pfannen und Töpfe wieder sauber sind. Um das Risiko, dass Farben sich irgendwo hineinmogeln, zu vermindern, wasche ich all meine Geräte und Materialien auch, bevor ich anfange, das heißt im Grund wird alle zweimal gewaschen, bevor es wieder benutzt wird. Ganz oben auf meiner Wunschliste ist mehr Platz für meine Färberei und Spülmaschinen, die ich nur für Färbesachen nutze.

 

Osswald Design: Was bedeutet "Kreativität" für Dich?

Undercover Otter: Kreativität ist einfach eine Tatsache. Ich denke, jeder kann kreativ sein oder ist es. Manche mit ihren Händen, andere mit ihrem Geist. Letztendlich schaffen wir alle Dinge und in einem gewissen Grad wollen wir alle etwas erschaffen. Das bedeutet Kreativität für mich.

 

Osswald Design: Wenn Du färbst, hörst Du Musik, Hörbücher oder hast Du es lieber ruhig?

Undercover Otter: Normalerweise lasse ich einen Horrorfilm im Hintergrund laufen. Ich habe einen alten Bildschirm in meinem Färbestudio, der mit unserem Mediacenter verbunden ist. Ich liebe Horror und Science Fiction. Aus diesem Bereich kommen die meisten meiner Inspirationen und Farben. Ich liebe die Filme aus den 70ern und 80ern und ganz besonders blutige Horrorfilme, die so übertrieben sind, dass sie komisch werden.

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Harald slip stitch crochet fly softie Harald
Berlin Braids Berlin Braids
Comet Comet - Crochet Award for best fingerless mitts design 2015
Druckversion Druckversion | Sitemap
Contact | Impressum | © Osswald Design 2016