Interview with Das Lavendelo

8. März 2017

Christiane Büch

In March, I'll have one of my patterns in a printed magazine, Das Lavendelo. It is a DIY magazine, made by two lovely ladies, with patterns, recipes, stories... And I'm happy to be part of it for the next edition!

And I'm also happy that Tine gave my an interview for my blog.

 

Osswald Design: How did your own magazine come to pass?

Lavendelo: We‘ve known each other for a long time and we worked together developing projects like websites or marketing products for clients. For a couple of years now, we‘ve been dreaming about a format to put our creative interests together. Last summer, Christine started a magazine project with someone else that was based on the contact to Erdmute from „Lavendelschaf“ (another German magazine, that is discontinued). That came to nothing but Christine was hooked and she asked me to join her in publishing a magazine. Lavendelo was born!

Osswald Design: Why the name?
Lavendelo: The name derives from the (now discontinued) magazine "Das Lavendelschaf" by Erdmute Marciniak whom Christiane met last summer. Das Lavendelo wants to keep some of Erdmute's spirit and transfer it into something new. We are very thankful to her for facilitating the Lavendelo.„Lavendel“ (lavender) connotes as much as garden, herbs, summer, sun, being outside. The plant gives a certain attitue towards life and the tiny ‚o‘ at the end that just rolled in we got a dear, encouraging character.

Osswald Design: What is most important for you with Lavendelo?

Lavendelo: The honest process. We want to stay true to us, to your readers and to our ideas, grow with every edition and share. We want to experiment!

Osswald Design: What hobbies do you have and which ones of there are part of the magazine?

Lavendelo: Christiane is a herbal pedagogic and spends a lot of time with her son, creatively and outside. My first profession as a gardener has developed more into a hobby. Besides, I‘m interested in soil and soil science. These topics are part of Lavendelo. I‘m writing childrens‘ books and crime novels and since I don‘t spend as much time on that as I‘d like to right now, my stories for the Lavendelo turn out more prosaic...

Osswald Design: Where do you find the topics for your magazine?

Lavendelo: It sounds crazy but the topics find us! We talk with lots of people, exchange ideas among ourselves and before you know it, we are bombarded with topics and ideas. Sometime, we ask for something specific because an author would be a good fit or because there is an aspect missing to round off the magazine – it is always a pleasure how fast these things move along. The summer edition is already almost full.

Osswald Design: How do you find your authors?

Lavendelo: It is the same as with the topics, most authors find us, or we ask them specifically. Lavendelo is dear to our hearts so it is always on our minds. There are new opportunities all the time.

Osswald Design: Are you more of a process person or of a result person? (I mean something like some people have with jam: They love to them but they don‘t really eat them themselves.)

Lavendelo: I‘m both. I prefer to knit, cook and design things that we really use. What does not fit can still be gifted. For Lavendelo, we take care to have a mixture – fun with the process and joy with the result.

Osswald Design: What is the best part in putting together a magazine, what do you like least?
Lavendelo: The best part is everything creative. How the topics and ideas form a whole. How texts and illustrations appear, how the fit into the layout… or how the layout is strengthend, questioned, eased. Everything that has to do with lists becomes taxing. Bookkeeping for example. But then, via those lists we get to know a lot of people and have conversations with our readers –- and that is a fun aspect!

Osswald Design: Where can we buy the Lavendelo?

Lavendelo: The easiest way is to order the Lavendelo on our website, per phone, or per mail. We are growing our base of some re-sellers and we invite everyone who sells yarn, fibers, spinning tools, herbs or gardening on markets to offer our magazine. If you are interested, write to kontakt@lavendelo.de.
 

Interview mit Das Lavendelo

Tine Sprandel

Diesen Monat erscheint die zweite Ausgabe von Das Lavendelo - und eine Anleitung von mir ist auch dabei!

Das Thema ist "Naturschönheiten" und ich habe Stulpen gehäkelt, deren Daumenteil an eine Blume erinnert.

Ich freue mich, dass Tine mir ein Interview für meinen Blog gegeben hat.

 

Osswald Design: Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, eine Zeitschrift herauszugeben?

Das Lavendelo: Wir kennen uns schon lange und arbeiten in Projekten zusammen, in denen wir Webseiten und Marketingprodukte für Kunden entwickeln. Seit ein paar Jahren „träumen“ wir auch zusammen, wie wir unsere kreativen Interessen stimmiger einbringen könnten. Christiane hatte dann im Sommer mit einer Partnerin ein Zeitschriftenprojekt gestartet, das auf den Kontakt mit Erdmute und ihrem „Lavendelschaf“ zurückging. Aufgrund von Differenzen zwischen den beiden endete es leider noch vor Veröffentlichung der ersten Ausgabe. Christiane hatte Feuer gefangen und mich gefragt, ob wir zusammen eine Zeitschrift herausbringen wollen. Das Lavendelo war geboren!

Osswald Design: Wie seid Ihr auf den Namen gekommen?

Das Lavendelo: Der Ursprung vom Namen ist die Zeitschrift "Das Lavendelschaf" von Erdmute Marciniak die Christiane im Sommer letzen Jahres besuchen konnte. Das Lavendelo will einfach einen Teil des Alten von Erdmute bewahren und es mutig ins Neue tragen. Erdmute hat die Geburt des Lavendelos möglich gemacht und dafür danken wir ihr sehr. „Lavendel“ steht für so viel: Für den Garten, für Kräuter, für Sommer, Sonne, draußen sein. Diese Pflanze steht für ein Lebensgefühl, und mit dem winzigen „o“ hinten dran, das einfach daher gerollt kam, wird es eine liebe, stärkende Figur.
Osswald Design: Was ist für Euch das Wichtigste beim Lavendelo?

Das Lavendelo: Der ehrliche Prozess. Wir wollen uns, unseren Lesern und den Ideen gegenüber treu bleiben, mit jeder Ausgabe wachsen, und das auch weitertragen. Wir wollen experimentieren!
Osswald Design: Was sind Eure Hobbies und welche davon fließen in die Zeitschrift ein?

Das Lavendelo: Christiane ist Kräuterpädagogin und verbringt natürlich viel Zeit mit ihrem Sohn, kreativ und draußen. Mein erster Beruf, Gärtnerin, ist mehr zu meinem Hobby geworden. Außerdem interessiere ich mich sehr für Boden und Bodenkunde. Diese Themen fließen ins Lavendelo ein. Ich schreibe auch Kinderbücher und Krimis, allerdings komme ich zurzeit nur wenig dazu, deswegen werden meine Artikel im Lavendelo manchmal etwas prosaischer ...
Osswald Design: Wie findet Ihr die Themen für Eure Zeitschrift?

Das Lavendelo: Das ist verrückt: Die Themen finden uns! Wirklich. Wir reden mit vielen Leuten, wir tauschen uns untereinander aus und schon kommen von allen Seiten Themen und Ideen. Manchmal fragen wir gezielt an, weil wir finden, dass der oder die Autorin gut passt, oder uns noch ein Aspekt im Heft fehlt – insgesamt ist es eine große Freude, wie schnell das geht. Das Sommerheft ist auch schon so gut wie voll.

Osswald Design: Wie findet Ihr Eure Autoren?

Das Lavendelo: Das ist wie bei den Themen, meist finden die Autoren uns, oder wir fragen direkt an. Lavendelo ist unser Herzensprojekt, es ist immer präsent. Daraus ergeben sich ständig neue Möglichkeiten.

Osswald Design: Seid Ihr eher prozess- oder ergebnisorientiert? (hier meine ich sowas wie bei manchen Menschen mit Marmelade: sie kochen wahnsinnig gerne Sachen ein, essen sie aber eher selten selbst)

Das Lavendelo: Ich bin beides. Ich stricke, koche ein und entwerfe eigentlich am liebsten Sachen, die wir auch wirklich brauchen. Was nicht passt, wird verschenkt. Für das Lavendelo macht es auch die Mischung – der Spaß am Prozess und die Freude über die Ergebnisse.
Osswald Design: Was ist das Schönste beim Zusammenstellen einer Zeitschrift, was macht am wenigsten Spaß?

Das Lavendelo: Also schön ist alles, was kreativ ist. Wie sich Themen und Artikelideen zu einem Ganzen fügen. Wie sich Texte und Bilder einfinden, wie sie ins Layout reinpassen… oder wie das Layout verstärkt, beruhigt, hinterfragt wird. Alles was mit Listen zu tun hat, wird mit der Zeit anstrengend. Buchhaltung zum Beispiel. Auf der anderen Seite lernen wir mit den Listen viele Leute kennen und kommen mit Lesern ins Gespräch – das macht wiederum sehr viel Spaß!
Osswald Design: Wo bekommt man das Lavendelo?

Das Lavendelo: Man kann das Lavendelo am einfachsten auf unserer Webseite bestellen. Oder per Telefon oder per Post. Wir haben schon einige Wiederverkäufer gefunden und laden natürlich alle ein, die auf Märkten sind, einen Shop mit Wolle, Naturfasern, Spinnen, Textil, Kräutern oder Garten betreiben, unsere Zeitschrift weiter zu verkaufen. Wer Interesse hat, meldet sich einfach hier: kontakt@lavendelo.de.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Harald slip stitch crochet fly softie Harald
Berlin Braids Berlin Braids
Comet Comet - Crochet Award for best fingerless mitts design 2015
Druckversion Druckversion | Sitemap
Contact | Impressum | © Osswald Design 2016